AGB

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) gelten für alle Verträge, die über den Online-Shop www.laschachtula.at zwischen LA SCHACHTULA, Inh. Ulrike Eckerstorfer, und Kunden abgeschlossen werden, die Verbraucher sind und ihren Wohnsitz/gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich oder Deutschland, allen EU Staaten und der Schweiz haben.

2. Vertragspartner
Vertragspartner des Bestellers ist: LA SCHACHTULA, Ulrike Eckerstorfer, Kettenbrückengasse 6, 1040 Wien
Telefon: +43 (0)664 39 200 45.

3. Anerkennung der AGB
Der Kunde erkennt diese AGB an und erklärt sich mit ihnen einverstanden, sobald er eine Bestellung vornimmt.

4. Abwehrklausel
Die Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Vertragsbedingungen des Kunden, die von diesen AGB abweichen, wird zurückgewiesen, es sei denn, diese werden von LA SCHACHTULA ausdrücklich anerkannt.

5. Vertragsabschluss
Die Bestellung ist erst dann verbindlich, wenn sie durch LA SCHACHTULA mittels Email gegenüber dem Besteller bestätigt wurde. Ein Rechtsanspruch auf Lieferung der bestellten Ware besteht somit nur nach einer solchen Auftragsbestätigung. Die Rechte und Pflichten der Vertragspartner (Besteller und LA SCHACHTULA) bestimmen sich dann nach diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

a. Sprache
Verträge betreffend Artikel, welche unter www.laschachtula.at angeboten werden, lassen sich ausschließlich in deutscher Sprache abschließen.

b. Internetauftritt von LA SCHACHULA auf der Website www.laschachtula.at
Die Produktpräsentation auf der Website stellt kein Angebot im Rechtssinne dar. Es handelt sich um eine Aufforderung an den Kunden, selbst ein Angebot abzugeben. Das Angebot im Rechtssinn gibt der Kunde durch Vornahme der Bestellung ab.

c. Bestellvorgang
Bei der Übersicht über das Sortiment des Online-Shops www.laschachtula.at kann der Kunde die von ihm gewünschte(n) Ware(n) durch das Klicken auf den Button „in den Warenkorb legen“ auswählen. Die ausgewählten Waren werden während des Besuchs des Kunden auf der Website www.laschachtula.at in dem Warenkorb zwischengespeichert. Durch das Anklicken des Buttons „Einkauf fortsetzen“ neben den im Warenkorb aufgelisteten Waren wird der Bestellvorgang fortgeführt. Auf der Folgeseite wird der Kunde aufgefordert sich anzumelden sofern er bereits ein Konto besitzt, sich neu zu registrieren oder als Gast zu kaufen. Sodann wählt der Kunde die gewünschte Lieferart und die von ihm gewünschte Zahlungsart aus und gibt die für die Ausführung der Zahlung erforderlichen Daten ein. Bei der Wahl der externen Zahlungsweise PayPal wird der Kunde auf die externe Website des jeweiligen Zahlungsdienstanbieters weitergeleitet. Vor der Abgabe der Bestellung werden die für die Bestellung relevanten Daten in einer „Bestellübersicht“ zusammengefasst. Dem Kunden steht es frei, seine Angaben in der Bestellübersicht noch einmal zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren, bevor er seine Bestellung durch Klicken auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ an LA SCHACHTULA übersendet. Durch das Klicken auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot in Bezug auf die von ihm ausgewählte Ware ab.

d. Bestellbestätigung
LA SCHACHTULA versendet nach Eingang der Bestellung eine Benachrichtigungs-E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse, in welcher der Erhalt der Bestellung bestätigt und ihr Inhalt wiedergegeben wird (nachfolgend Bestellbestätigung genannt). Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Kaufangebots des Kunden durch LA SCHACHTULA dar. Die Annahme des Angebots durch LA SCHACHTULA erfolgt ausdrücklich in einer gesonderten E-Mail. Sofern LA SCHACHTULA den Vertragsabschluss ablehnt, wird dies dem Kunden unverzüglich per E-Mail mitgeteilt.

6. Speicherung des Vertragstextes
Der Vertragstext, also die Angaben des Kunden zum Bestellvorgang, wird durch LA SCHACHTULA gespeichert und kann von dem Kunden unter dem Link „Mein Account“ à „Meine Bestellungen“ eingesehen werden. Davon unabhängig sendet LA SCHACHTULA  die unter 4.c. beschriebene Bestellbestätigung und diese AGB an die vom Kunden angegeben E-Mail-Adresse.

7. Preise
a.
Alle Preise sind Gesamtpreise, sie enthalten die Verpackungskosten sowie die gesetzliche Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

b. Preisirrtümer vorbehalten. Ist der korrekte Preis höher, wird Kontakt mit dem Kunden aufgenommen, ein Vertrag kommt in diesem Fall nur zu Stande, wenn der Kunde zu dem tatsächlichen Preis kaufen möchte. Ist der korrekte Preis niedriger, so wird dieser Preis berechnet.

c. Versandkosten sind im Preis nicht enthalten – diese fallen zusätzlich an.

8. Versandkosten
Versand und Verpackungskosten:
- innerhalb von Österreich: € 5.50 pro Bestellung
- innerhalb von Deutschland: € 7.00 pro Bestellung
- nach Benelux, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn: € 11.50
- nach Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen: € 14.90

Die jeweils gültige Umsatzsteuer ist in den Versandkosten enthalten.

9. Lieferbedingungen

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse.
  2. Die Lieferzeit beträgt innerhalb Österreichs ca. 5 – 7 Werktage, innerhalb der EU ca. 10 Werktage und in die Länder Schweiz, Lichtenstein, Norwegen, Serbien und Kroatien ca. 10 Werktage. Bei Zahlung per Vorkasse beginnt die Lieferfrist einen Tag nach Eingang des Betrages auf das Bankkonto von LA SCHACHTULA. Im Übrigen beginnt die Lieferfrist einen Tag nach Bestelleingang.
  3. Bei Beschädigung der Ware während des Transports hat der Kunde den Schadensfall unverzüglich beim Transportunternehmen anzuzeigen und den Schaden dort geltend zu machen.
  4. LA SCHACHTULA trägt keine Verantwortung bei Vorliegen von Lieferhindernissen im Bereich von Zuliefern oder Herstellern. Wied die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit durch Umstände unmöglich gemacht, die von LA SCHACHTULA nicht zu vertreten sind, ist LA SCHACHTULA berechtigt vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. LA SCHACHTULA wird dem Kunden diesbezüglich unverzüglich in Kenntnis setzen. Schadensersatzansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen. Über bestehende Lieferbeschränkungen wieder der Kunde vor dem Beginn des Bestellungsvorgangs informiert.

10. Nichtverfügbarkeit der Leistung

LA SCHACHTULA behält sich das Recht vor, bei Nichtverfügbarkeit der Leistung vom Vertrag zurückzutreten, da die zum Verkauf stehenden Basis-Produkte in limitierter Auflage vorhanden sind. Im Einzelfall kann es vorkommen, dass ein Produkt zum Zeitpunkt der Bestellung nicht mehr lieferbar ist. LA SCHACHTULA verpflichtet sich jedoch, den Besteller unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit per Email zu informieren und eine etwaige bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich zu erstatten.

11. Fälligkeit und Eigentumsvorbehalt

  1. Der Kaufpreis ist spätestens bei Lieferung der Ware fällig.
  2. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von LA SCHACHTULA.

12. Zahlungsbedingungen

  1. LA SCHACHTULA akzeptiert folgende Zahlungsarten: Vorkasse, PayPal.
  2. Bei Zahlung per Vorkasse überweist der Kunde den Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsabschluss auf das Konto von LA SCHACHTULA. Der Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang.

13. Gewährleistung und Haftungsausschluss

  1. Soweit nichts anderes bestimmt ist, gelten die allgemeinen gesetzlichen Vorschriften
  2. Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen (auch Transportschäden), bitten wir den Besteller, dies sofort uns gegenüber anzuzeigen.
  3. Die Produkte sind handgearbeitet. Angaben zu und Abbildungen der Produkte haben rein informativen Charakter. Geringfügige durch Handarbeit bedingte Abweichungen in Farbe (z.B. bedingt durch unterschiedliche Bildschirmeinstellungen) und Form, sowie technische Änderungen behalten wir uns vor und stellen daher keinen Mangel des Produktes dar. Bei Eintreffen hat der Besteller die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Hat das bestellte Produkt zum Zeitpunkt der Übergabe einen Mangel, so ist dieser dem Zusteller unverzüglich anzuzeigen und auf den Frachtpapieren zu vermerken. Ferner sind LA SCHACHTULA die Mängel und Transportschäden innerhalb von sieben Werktagen nach Wareneingang schriftlich anzuzeigen. Der Besteller hat bei Mängeln das Recht, entweder Nacherfüllung zu verlangen, oder vom Vertrag zurückzutreten. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Besteller das Recht, vom Vertag zurückzutreten.
  4. Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber LA SCHACHTULA sind ausgeschlossen, soweit LA SCHACHTULA oder ihre Erfüllungs-bzw. Verrichtungsgehifen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.
  5. LA SCHACHTULA haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Insbesondere haftet LA SCHACHTULA nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers

14. Datenschutz
LA SCHACHTULA verpflichtet sich, die bei der Registrierung und bei der Nutzung der LA SCHACHTULA – Dienstleistungen durch den jeweiligen Besteller erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten Daten lediglich intern zu nutzen und nicht an außen stehende Dritte weiterzugeben, sofern hierzu keine gesetzliche oder behördlich angeordnete Verpflichtung besteht. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

15. Aufrechnungsrecht

  1. Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber den Forderungen von LA SCHACHTULA aufzurechnen, es sei denn, die Gegenansprüche des Kunden sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Der Kunde ist zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht.
  2. Der Kunde darf ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

16. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Die Geltung eines ausländischen Rechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.
Der Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist grundsätzlich das für Wien, Österreich, sachlich zuständige Gericht.

17. Schlussbestimmungen

Sollten Teile dieser Vereinbarung unwirksam sein, wird hiervon der übrige Teil der Vereinbarung nicht berührt. Der unwirksame Teil der Vereinbarung gilt bereits jetzt durch eine solche Regelung als ersetzt, der dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck dieser Vereinbarung am nächsten kommt. Sollte eine Vertragslücke offenbar werden, an deren Regelung die Parteien bei Abschluss dieser Vereinbarung nicht gedacht hatten, gleich aus welchen Gründen, ist sie im Sinne dieser Vereinbarung zu schließen.